„In 10 Jahren sind alle gechippt“: EU-Denkfabrik plant Aus für Freiheit und Grundrechte

Haunebu7's Blog

Gesund? Das war gestern. Heute heißt das „symptomlos krank“. Muss so sein. Gesunde, die nicht beweisen können, gesund zu sein, erhalten schließlich nicht mal mehr Zutritt zum Arbeitsplatz. Was aber, wenn 3G im Job nur als Vorgeplänkel für weitaus Schlimmeres dient? Als Vorgeplänkel für den RFID-Chip im Job, den implantierten Überwachungsstaat im eigenen Körper? Klingt jetzt im ersten Moment weit hergeholt, ist es aber nicht: Die Pläne dafür liegen nämlich bereits seit Anfang 2018 in den Schubladen der EU.

  • Abbau der Grund- und Freiheitsrechte als Vorbereitung für RFID-Chips
  • „Hacken“ von Menschen in zukunft möglich
  • Chipen von Menschen, wie in Klaus Schwabs „Great Reset“
  • „Great Reset“: besitzlos und dauerüberwacht
  • Mit Edelmetallen vor Enteignung schützen

Und wie immer waren zuerst die „Experten“ am Wort. Sie erstellten dieStudie„The Use of Chip Implants for Workers“(also „Der Einsatz von Chip-Implantaten in der Arbeitswelt“), stolperten dabei allerdings über dieBefürchtung, den„Heilsbringer…

Ursprünglichen Post anzeigen 66 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: