„At the Gate of the Ghost“/Film

  • Ein Ehepaar ist überfallen worden. Nachdem die Frau vor den Augen des Mannes vergewaltigt wurde, hat man beide ermordet. Ein junger Mönch (Mario Maurer), der als Zeuge beim Prozess gegen den vermeintlichen Täter aussagen soll, trifft auf seinem Weg zu der Verhandlung auf einen armen Bauern (Petchtai Wongkamlao), der im gleichen Prozess für den Verbrecher aussagen soll. Als ein Sturm aufzieht, suchen sie Unterschlupf in einer Höhle. Hier wohnt ein Bettler (Charttayodom Hiranyasthiti), der das Verbrechen des Khan ebenfalls gesehen hat. Er berichtet den beiden aus seiner Sicht über die Vorfälle. Dieses Remake des Klassikers aus den frühen 50er-Jahren schildert ein Gewaltverbrechen aus unterschiedlichen Perspektiven: was ist Wahrheit, was Fiktion? Der Film spielt mit der subjektiven Wahrnehmung des Menschen und hinterfragt diese kritisch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s