Das Böse: Zwischen Entvölkerung und Neuralink

Dirty World

Haben die großen Reset-Technokraten das wirklich durchdacht?

Das Einzige, was in einer Welt, die allein von Eliten bevölkert wird, noch zu zerstören ist, sind andere Eliten. Es scheint, dass der Wunsch, andere zu dominieren, nicht einfach von selbst zu Ende geht.

von Joaquin Flores

Mit der Ankündigung des Welternährungsprogramms der Vereinten Nationen, dass derzeit weltweit etwa 270 Millionen Menschen vom Hungertod bedroht sind , ist die anhaltende Debatte über die wahren Ziele der Technokratie tiefgreifend.

Die Frage ist, ob ihr Ziel eher auf eine starke Bevölkerungsreduktion oder eher auf eine neue Art der Sklaverei ausgerichtet ist.

Es scheint, dass philosophische und langfristige praktische Fragen ein Rätsel bleiben. Wir werden argumentieren, dass das Böse, nicht nur der Einfluss der Basis auf den Überbau, der Kern dieses Unterfangens ist.

Wir haben das Böse als das Zufügen des höchsten Grades von Schmerz über die größte Anzahl von widerstrebenden Subjekten definiert. Kurz gesagt, wir…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.945 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s